Ein Blick ins Tagungsprogramm: SESSION A Teil 3

Um das Warten auf die 14. ThGOT und das 6. Optik-Kolloquium zu verkürzen möchten wir Ihnen in den kommenden Wochen einen kleinen Vorgeschmack auf unsere zahlreichen spannenden Fachvorträge geben.

 

Oberflächenfunktionalisierung von CNTs und deren Verwendung in der Sensorik
Sebastian Notz, Technische Universität Chemnitz – Anorganische Chemie – Institut für Chemie, Chemnitz

Im Rahmen der Präsentation werden unterschiedliche Ansätze zur Oberflächenfunktionali-sierung von SWCNTs sowie MWCNTs unter Nutzung kovalenter und nicht-kovalenter Funktionalisierungskonzepte vorgestellt. Die Verwendung dieser modifizierten Materialien zur Herstellung von auf Feldeffekttransistoren basierenden (FETs) Sensoren wird diskutiert. Weiterhin wird der Aufbau von multifunktionalen Sensoren für die Medizin- und Sportgerätetechnik durch polymerfixierte CNTs besprochen.

 

 

Dieser Vortrag wird am 12.03.2019 um 15:50 Uhr in SESSION A: FUNKTIONELLE BESCHICHTUNGEN AUF NATÜRLICHEN MATERIALIEN präsentiert.

 

Pflanzenöle als Bindemittel für Papierstreichfarben
Christiane Swaboda, Institut für Holztechnologie Dresden – Chemie/Umwelt, Dresden

Vorgestellt wird die Entwicklung eines Papierstriches auf Basis thermisch oder strahlenhärtender natürlicher Pflanzenöle mit entsprechenden Modifikationen für den Einsatz in der Verpackungsindustrie.

Dabei sollten die in der Papierindustrie üblicherweise eingesetzten thermisch härtenden Acrylatbinder aus fossilen Rohstoffquellen durch Bindemittel auf Basis nachwachsender Pflanzenöle substituiert und so die Einsatzmöglichkeiten naturbasierter Rohstoffe, welche zunehmend in der Lackindustrie, der Möbel- und Fußbodenbeschichtung Anwendung finden, auch in der Papierindustrie zu erweitert werden.

Da jedoch gerade die Strichtrocknung mit zu dem energieaufwändigsten Prozess der Papierherstellung gehört, sind ganzheitliche Innovationen gefragt. Die UV-Technologie bietet dabei theoretisch die Möglichkeit, neue Schichten bei gleichzeitiger Prozessoptimierung (Energieeinsparpotenzial mind. 30% im Verleich zur konventionellen. Strichtrocknung) auf Papier zu erzeugen. Aus diesem Grunde sollte mit der Erprobung der UV-Härung bzw. UV-LED-Härtung der sehr energieintensive Schritt der thermischen Härtung abgelöst werden. Es wird der derzeitige Stand der Entwicklung referiert.

 

 

Dieser Vortrag wird am 12.03.2019 um 16:10 Uhr in SESSION A: FUNKTIONELLE BESCHICHTUNGEN AUF NATÜRLICHEN MATERIALIEN präsentiert.